Motorradbekleidung

Wir bieten Euch Motorradbekleidung in den verschiedensten Ausführungen, Größen und Farben. Da sollte für jeden, auch optisch passend zum Motorrad, etwas dabei sein.

Von der Kombi über durch Reißverschlusssysteme verbindbare Textiljacken und Textilhosen bis hin zur Regenbekleidung haben wir Einiges für Euch da.

Außerdem führen wir Motorradbekleidung in den verschiedensten Größen. Von 3XS bis 12XL sollte für jede Figur das Passende dabei sein – ganz gleich, ob untersetzt, kurz oder lange schlanke Größe.

Wissenswertes zu Motorradbekleidung

Unfall und Wetter sind die beiden Dinge, denen der Motorradfahrer unmittelbar ausgesetzt ist. Mit der richtigen Motorradbekleidung bzw. Schutzausrüstung kann er sich in erster Linie gegen Verletzungen schützen bzw. diese minimieren. Das Aussenmaterial sollte hier aus Leder oder Cordura sein, da beide Materialien eine gewisse Abriebfestigkeit haben, die das Durchscheuern bis zur Haut beim Rutschen über die Fahrbahn vermindert. Protektoren an Knien, Hüften, Ellbogen, Schultern und Rücken dämpfen den Aufprall und die Stöße.
Innen sollte die Bekleidung neben einem wärmenden, rausnehmbaren Futter eine Membrane haben, die den Fahrer vor Kälte, Wind und Regen schützt.

Zur Schutzausrüstung gehören:

  • Motorradjacke – aus Textil oder Leder,
  • Motorradhose – aus Textil oder Leder,
  • alternativ: Motorradkombi,
  • Handschuhe,
  • Stiefel,
  • und oft vergessen, aber von nicht minderer Wichtigkeit: der Nierengurt.

Optimale Passform ist hier dass Wichtigste, denn nicht nur die Protektoren müssen an richtiger Stelle sitzen um auch Schutz bei einem eventuellen Motorradunfall zu bieten, das Wohlfühlgefühl in der Klamotte ist für Freizeitspass nicht unerheblich und nur durch den richtigen Sitz erreichbar.

Im Fachgeschäft kann man durch das Angebot der individuellen Größe auch die optimale Passform erzielen. Wir führen hier die normalen Konfektionsgrößen, Unisex-Größen, Bekleidung für die lange, schlanke oder untersetzte Figur, sowie auch Übergrößen der Marke modeka.

 

Material Lexikon (© modeka)

Außenmaterial: Die Materialien an der Außenjacke haben die Funktion, den Motorradfahrer zu schützen. Für den Sicherheitsaspekt sorgt vor allem eine hohe Abriebfestigkeit. Das Obermaterial besteht entweder aus Textilmaterialien oder aus Leder.

Membrane: In Form einer hauchdünnen Folie schützt die Membrane den Körper vor Regen, hält den Fahrtwind ab und transportiert unter Ausnutzung eines Temperaturgefälles den Körperschweiß von innen nach außen. Dadurch erhält die Bekleidung einen hervorragenden Wetterschutz: 100 % wasserdicht und 100 % winddicht. Gleichzeitig wird eine sehr hohe Atmungsaktivität erreicht. In vielen Fällen ist die Membrane in Form einer herausnehmbaren Innenjacke verarbeitet.

Futter: Für die Isolation sorgt das Innenfutter. Es sorgt für ein angenehmes Tragegefühl. Auch das Futter ist in vielen Fällen als gesteppte Innenjacke oder -weste herausnehmbar.

Protektoren: Zertifizierte Protektoren oder Schäume sind standardmäßig integriert. Sie sitzen an den wichtigen Sturzstellen (Ellbogen, Schulter, Rücken, Hüfte und Knie). Viele der Ellbogen- und Knieprotektoren lassen sich in der Höhe verstellen. Ein optimaler Sitz der Protektoren wird dadurch ermöglicht.

Belüftungssystem: Hinter AIRVENT Belüftungsreißverschlüssen und AIRDRAFT Belüftungstaschen verstecken sich extrem luftdurchlässige Einsätze aus Netzmaterial. Werden die speziellen Reißverschlüsse und Taschen freigelegt, wird der Körper effizient belüftet.

Infos zu Außenmaterialien

Cordura® ist ein hochwertiges Polyamid-Gewebe aus geschnittenen und wiederholt versponnen Fasern. In seiner leicht strukturierten, natürlichen Weboptik ist es angenehm zu tragen und ist deutlich besser als andere Nylonmaterialien. Bei diesem extrem scheuer- und reißfesten Material gibt es unterschiedliche Maße von Fadenstärken, bekannt unter der Abkürzung D (=Denier). Modeka verarbeitet nur Cordura® mit einer Garnstärke von mindestens 500 D und bringt damit den Sicherheitsstandard auf ein sehr hohes Niveau. Die höchste Fadenstärke, 1000 D Cordura®, wird vor allem an Sturzstellen eingesetzt.
Das Kürrzel AFT für Air Flow Technology weist bereits auf das spürbare Komfort-Plus besonders bei hohen Außentemperaturen hin. Anders als gewebtes Cordura® verfügt Cordura® AFT über eine gestrickte Maschenstruktur. Durch die Maschen kann problemlos Luft hindurchströmen, sogar 1,8 mal mehr gegenüber herkömmlichen Cordura®, wobei die Reißfestigkeit genauso hoch ist. Zum Vergleich: In puncto Abriebfestigkeit übertrifft Cordura® AFT herkömmliches Nylon zweifach, Polyester-Gewebe vierfach und Baumwolle sogar siebenfach.
Denier, kurz D, gibt das Gewicht eines Garns in Gramm pro 9.000 m Lauflänge an. So wiegen z. B. 9.000 m Faser eines 500 D Textilgewebes 500 Gramm. Je höher die Grammzahl, desto stärker das Garn, desto abrieb- und reißfester das Material (siehe Cordura®, Polyamid, Polyester).
Denim ist der originale Jeansstoff aus glattem Baumwollgewebe. Baumwolle ist weich, aber auch sehr stabil, strapazierfähig, außerdem besonders saugfähig, atmungsaktiv und somit angenehm zu tragen. Die Stärke bzw. Dichte von Denim wird in Unzen (=oz) pro Quadratyard angegeben: 1oz = 28,3 Gramm. Für Modeka-Jeans wird nur hochwertiger und widerstandsfähiger Denim mit einem Gewicht von 11.5 - 12 oz verwendet. Verstärkt werden Modeka-Jeans mit DuPont-KEVLAR®-Material.
Das DuPont-KEVLAR®-Material kombiniert Stärke mit leichtem Gewicht. KEVLAR® ist aus Aramid- und Nylonfasern gewebt. Das extrem abrieb- und reißfeste Material ist bei gleichem Gewicht fünfmal stärker als Stahl. Somit ist der Einsatz von KEVLAR® hervorragend geeignet für Motorradbekleidung und wird vor allem an Sturzstellen als Verstärkung verwendet. Z.B. werden Motorradjeans mit DuPont-KEVLAR®-Material an Gesäß, Hüfte und Knie verstärkt. Vergangene Tests haben gezeigt, dass DuPont-KEVLAR®-Material-Einsätze einen Asphalt-Rutschtest von 60 km/h unbeschadet überstanden haben. Darüber hinaus ist KEVLAR® hitze- und feuerbeständig. Daher wird KEVLAR® ebenfalls als Hitzeschutz an der Wade von Textilhosen genutzt.
Hitena ist ein High-Tech Material aus hoch gezwirntem Polyamid-Garn. Das Material ist besonders reißfest und weist einen geringen Verschleiß auf. Es ist vor allem für extreme Wetterbedingungen und eine raue Umgebung geschaffen. Verwendet wird Hitena vor allem als Verstärkung an Ellbogen, Schultern und Knien.
Rindleder wird für viel strapazierte Bekleidung und Accessoires verwendet. Es ist besonders abriebfest. Rindnappaleder bezieht sich auf besonders weiches Leder. Durch Zugabe spezieller Gerbfette ist das Leder geschmeidig griffig. Hydrophobiertes Rindleder ist zusätzlich wasserabweisend. In manchen Handschuhen ist sogar Känguru- oder Rochenleder verarbeitet, welches extrem abrieb- und reißfest, aber ultraleicht und weich ist.
Nano-Tex ist Hersteller für die Ausrüstung von Textilien auf nanotechnologischer Basis. Die Materialien erhalten eine Oberflächenveredelung, die Schmutz und Wasser abweist. Die Produkte von Nano-Tex entsprechen dem Öko-Tex Standard 100.
Polyamid ist ein voll synthetischer Faserstoff. Er ist extrem scheuer- und reißfest und nimmt kaum Feuchtigkeit auf. Vor allem setzt Modeka auf Jacken und Hosen aus 500D Polyamid mit 900D Polyamid Verstärkungen.
Polyester ist ein synthetischer Faserstoff. Er ist scheuer- und reißfest, formbeständig und leichter als Naturseide. Modeka verwendet Fadenstärken von 330D bis 600D Polyester an. Dieses Material eignet sich für preisorientierte Motorradbekleidung.
Bei Dämmerung und Dunkelheit verbessert 3M Scotchlite die Sichtbarkeit von Motorradfahrern erheblich. Scotchlite-Reflexmaterialien besitzen ein offenes, sehr weitwinkliges Rückstrahlsystem aus katadioptrisch wirkenden Glaskugeln. Andere reflektierende Materialien benötigen wegen ihres Aufbaus direkt auftreffendes Licht, um zu funktionieren. 3M Scotchlite strahlt Licht, selbst wenn es nicht direkt auftrifft, brillant weiß und enggebündelt zur Lichtquelle zurück. Silbernes Scotchlite übertrifft selbst die höchsten europäischen Normen bei simulierten schweren Regenfällen.
Schoeller® Dynatec® ist ein strapazierfähiges Polyamidgewebe mit guten Schutzeigenschaften und hoher Stabilität: abriebfest und strapazierfähig. Es fühlt sich angenehm an, hält starker Beanspruchung stand und ist optisch attraktiv. Schoeller® Dynatec® wird als Verstärkung in Handschuhen verwendet.
Schoeller® Keprotec® ist ein hochtechnisches Gewebe, welches unter anderem aus Cordura® und DuPont-Kevlar® besteht. Schoeller® Keprotec® erfüllt gegenüber Schoeller® Dynatec® die höheren Schutzeigenschaften: extrem abrieb- und sturzfest, reißfest und hitzebeständig. Es hat Ähnliche Schutzfunktionen wie Leder, hat aber einen besseren Tragekomfort. Daher wird Keprotec® in Verbindung mit Stretch hauptsächlich an Bewegungszonen wie Armbeuge, Schulterpartie, Schritt oder Kniekehle eingesetzt. Das Material entspricht dem Umweltlabel Öko-Tex Standard 100.
Softshells bieten einen hohen Tragekomfort. Sie sind wasserabweisend und 100 % winddicht. Zudem sind sie hoch atmungsaktiv, elastisch, weich und bewegungsfreundlich. Softshells eignen sich hervorragend als herausnehmbare Innenjacken und funktionale Freizeitjacken.
Aufgrund der extrem harten Epoxidharzschicht bietet Superfabric® einen sehr hohen Schutz an sturzgefährdeten Stellen, wie Schulter, Ellbogen, Kniebereich und Handballen/Fingerknöchel. Das Superfabric® Material besteht aus kleinen harten Platten, die wegen ihrer schmalen Anordnung scharfe Gegenstände abhalten.
Aus der dynamischen Polyamid-Spezialfaser TACTEL® werden Kleidungsstücke hergestellt, die weich, angenehm glatt, atmungsaktiv und leicht sind. Somit verleiht das Material einen überragenden Tragekomfort. Etliche Tests haben gezeigt, dass TACTEL® Fasern mindestens doppelt so weich und 20 Prozent leichter sind als die meisten anderen Fasern. Sie trocknen auch acht Mal schneller als Baumwolle. TACTEL® Fasern sind nicht nur weich und leicht, sondern sie verfügen auch über eine hohe Festigkeit. Die inhärente Festigkeit von TACTEL® Fasern ermöglicht die Herstellung von Textilien, deren Festigkeit dreimal so groß ist wie mit Naturfasern.
TFL Cool - Leder und TFL Cool-Textil reflektieren das nicht sichtbare Sonnenlicht und bleiben daher bei Sonneneinstrahlung länger angenehm kühl - das erhöht den Tragekomfort beträchtlich. Der Temperaturunterschied gegenüber normalem Leder bzw. Textilien kann bis zu 12 Grad Celsius betragen.

Infos zu Membranen

Membranen sorgen dafür, dass die Motorradbekleidung 100% wasserdicht, 100% winddicht und atmungsaktiv ist. Die Wasserdichtigkeit der Membran wird anhand der Wassersäule in mm gemessen, unter deren Druck das Material beginnt, Wasser durchzulassen. Ab einer Standhaltung des Drucks von 1.300 mm aufwärts ist eine Membran laut EN 343 wasserdicht. In Anlehnung an dieser Richtlinie übertreffen die von Modeka genutzten Membranen die Wassersäule von 1.300 mm:

Sympatex® Performance-Membrane
Wassersäule von > 45.000 mm
Humax®-Membrane
Wassersäule von 10.000 mm
Porelle®-Membrane
Wassersäule von 7.500 mm
Hipora®-Membrane
Wassersäule von 5.000 mm
Reissa®-Membrane
Wassersäule von 2.500 mm
Hitex®-Membrane
Wassersäule von 2.500 mm

SYMPATEX® Performance
Als einer der weltweit führenden Anbieter ist Sympatex Technologies seit Jahrzehnten Inbegriff für Hightech-Funktionsmaterialien in Bekleidung, Schuhen und Accessoires. Neben den herkömmlichen Funktionen – optimal atmungsaktiv, 100% wasserdicht, 100% winddicht –  ist die Sympatex-Performance-Membran sehr strapazierfähig.

100% wasserdicht:
Die Sympatex-Membrane hat eine Wassersäule von 43.000 mm und übertrifft bei Weitem die in der Norm EN 343 vorgegebene Grenze von 1.300 mm. Die Wasserdichtigkeit bleibt unabhängig von Wäsche, chemischer Reinigung, Dauerknickbeanspruchung oder Einwirkung von Kraftstoffen und Öl bestehen.

100% atmungsaktiv: Schutz vor Schweißbildung
Nichts ist unangenehmer als nasskalte Kleidung. Deshalb hat Sympatex eine spezielle Membran entwickelt, die den Wasserdampf direkt aufnimmt und von der Haut durch die Kleidung nach außen transportiert. So bleibt der Körper auch in Extremsituationen immer warm und trocken. Ein angenehmes Körperklima wird unterstützt; Hitzestau wird verhindert.
Das Beste dabei: Je höher die körperliche Aktivität, desto effizienter arbeitet die Sympatex Membran. Der Effekt nimmt mit dem Temperatur-und Feuchtigkeitsunterschied zu. Voraussetzung für die Funktionsweise ist ein Partialdruckgefälle von Temperatur und Luftfeuchtigkeit von innen nach außen. Je mehr der Körper schwitzt, desto mehr Feuchtigkeit kann die Membran nach außen transportieren = Dynamische Klimaregulierung. Die Wirksamkeit der Dynamischen Klimaregulierung nimmt somit dynamisch und bedarfsorientiert zu.

100% winddicht: Windchill-Effekt
Die Sympatex-Membran ist absolut winddicht. Diese Funktionseigenschaft ist wichtig, um den Wind-Chill-Effekt, das subjektive Kälteempfinden bei Wind, zu vermeiden: Durch Wind wird die wärmende Luftschicht vom Körper weggetragen. Die gefühlte Temperatur ist niedriger als die tatsächliche Temperatur (siehe rote Linie). Durch eine 1m² Sympatex-Membran treten 0 Liter Luft/Sekunde hindurch, so dass ein Absinken der gefühlten Temperatur verhindert wird.

Infos zu Innenfuttern

OUTLAST®
Temperaturschwankungen werden meist als unangenehm empfunden. Das Outlast®-Futter gleicht die lästigen Klimaschwankungen aus und trägt zur Erhaltung des persönlichen Komforts bei: Weniger Überhitzen, weniger Auskühlen, weniger Schweißbildung. Der größte Vorteil ist die Reduzierung von Schweiß. Hier setzt die Technologie sehr früh an und sorgt dafür, dass weniger Schweiß entsteht, der dann möglichst schnell vom Körper wegtransportiert wird.  Outlast® ist nach dem Öko-Tex® Standard 100 zertifizert: ökologisch unbedenklich und schadstofffrei.

COOLMAX®
Coolmax® ist das am schnellsten trocknende High-Tech-Material, so dass es hervorragend als Futterstoff verwendet werden kann. Coolmax® sorgt dafür, dass kühlender Schweiß von der Haut in die äußeren Schichten transportiert wird, wo er verdunsten kann. Sie bleiben warm und Ihr Körper bleibt trocken.

3M THINSULATE™
Das extrem dünne und leichte Microfaser-Flies sorgt für einen guten Kälteschutz: Thinsulate hält im Verhältnis zur Dicke fast doppelt so warm wie Daunenfedern, ist feuchtigkeitsabweisend und atmungsaktiv. 3M Thinsulate® wird überwiegend für Handschuhe verwendet.